Konkret nachgefragt.

Über Hintergründe, Zielsetzungen und Erfolge unserer Studierenden.

Irene Belser

stv. Abteilungsleitung, Teamleiterin Spezialdienste Spitex

Irene Belser

stv. Abteilungsleitung, Teamleiterin Spezialdienste Spitex

Irene Belser, Teamleiterin Spezialdienste Spitex

Irene Belser, 39, die drei Kinder hat, ausgebildete Pflegefachfrau ist und in Weisslingen lebt, ist heute Teamleiterin Spezialdienste der Spitex Stadt Winterthur. Berufliches Ziel war es für sie früh, einen praxisorientierten Beruf auszuüben, wo dem Menschen geholfen wird. Nach ihrer Erstausbildung zur diplomierten Pflegefachfrau in Männedorf im Jahre 2003 und einer kurzen familiären Auszeit hat sie den Wiedereinstieg bei der Spitex Stadt Winterthur schnell geschafft. Das kleine Team fasziniert sie, wo Selbstverantwortung gross geschrieben wird und wo der persönliche Kontakt zu den Klienten den gewünschten Mehrwert bringt.

Nach dreijähriger Tätigkeit bei der Spitex Stadt Winterthur hat Irene Belser den Sprung in die Leitung des Spezialdienstes der Spitex Stadt Winterthur gewagt, welche Abklärungen zu Tages-, Abend- und Nachtdiensten im Team koordiniert und Einsätze überwacht.

Führungsqualifikation durch Weiterbildung

„Heute starten - morgen führen“, trifft auf Irene Belser persönlich zu, welche die Basisbildung in Management (WBK HF) an der wittlin stauffer vor wenigen Wochen erfolgreich abgeschlossen hat. Mit der Übernahme der neuen Führungsverantwortung im Spitex war für sie klar, dass auch eine Managementausbildung dazu gehört, die schnell fit macht für die neuen Herausforderungen.

„Für mich und meinen Arbeitgeber war es sofort klar, dass dies eine Weiterbildung bei wittlin stauffer sein muss, welche seit Jahren die grösste Erfahrung hat, wenn es um medizinische Kaderausbildungen geht“, betont Irene Belser. Vor wenigen Wochen hat sie ihre erste Führungsausbildung abgeschlossen und könnte sich bereits vorstellen, den anschliessenden Lehrgang zur Eidg. Dipl. Abteilungsleiterin Gesundheitswesen NDS HF zu machen, der die Option für einen späteren Master of Advanced Studies ZFH in Health Care Management an der wittlin stauffer einschliesst. Irene Belser: „Der einwöchige Kurs bei wittlin stauffer hat mir sehr gut gefallen, weil er praktisch aufgebaut ist und lebensnahe Simulationen von realen Situationen einschliesst“. Besonders trainiert werden die Gesprächsführung, das Festhalten, Formulieren und Schreiben von Zielen für MAB sowie die die Einübung des eigenen Rollenverständnisses als Führungsperson im Gesundheitsbereich, was in der Praxis unmittelbar umgesetzt werden kann.

In Bewegung bleiben

„Bewegt sein“ ist Irene Belser im Leben wichtig, was den Körper und den Kopf betrifft. Neben der Leitungsaufgabe im Spezialdienst der Spitex der Stadt Winterthur gibt sie eigene Kurse in Pilates, was für sie ein wichtiger Ausgleich ist. Es ist heute ihr zweites Standbein. An Pilates schätzt Belser den ganzheitlichen Ansatz, der auf Kraft, Ausdauer und Konzentration basiert. Pilates ist ein systematisches Ganzkörpertraining zur Kräftigung der Muskulatur unter Einschluss des Geistes, wie Irene Belser betont.

Spitex Stadt Winterthur

Die Spitex Stadt Winterthur betreut erwachsene Menschen, die auf pflegerische Hilfe in den eigenen vier Wänden angewiesen sind. Qualifizierte Mitarbeitende der Spitex tragen wesentlich dazu bei, Spital- und Heimaufenthalte möglichst zu vermeiden oder zeitlich hinauszuschieben. Damit sichert die Spitex Lebensqualität für die Betroffenen und hat gleichzeitig einen kostensenkenden Einfluss auf die Betreuungskosten im Gesundheitswesen. Die Spitex der Stadt Winterthur gliedert sich in sechs Zentren, die quartierbezogene Anlauf- und Informationsstellen für Betroffene und deren Angehörige sind.

<- Zurück zu Übersicht