Konkret nachgefragt.

Über Hintergründe, Zielsetzungen und Erfolge unserer Studierenden.

Stefanie Abgottspon

Stellvertretende Stationsleitung Orthopädie, Inselspital Bern

Stefanie Abgottspon

Stellvertretende Stationsleitung Orthopädie, Inselspital Bern

Weshalb haben Sie die Weiterbildung JMDP NDK HF von wittlin stauffer ag, in Kooperation mit dem SIB gewählt?

Meine Vorgesetzte hat dieselbe Weiterbildung gemacht und sehr davon profitiert. Sie hat sie mir empfohlen.

Wie hat Ihnen die Weiterbildung gefallen? Warum?

Die Weiterbildung hat mir sehr gut gefallen. Ich habe von den überaus kompetenten Lehrpersonen und den anderen Kursteilnehmer sehr viel gelernt. Die Weiterbildung war sehr praxisbezogen. Ich habe von den theoretischen Inputs und dem Austausch mit den Gruppenmitgliedern sehr profitiert und konnte mich somit stärken für meine tägliche Arbeit als Stellvertretende Stationsleitung.
Das dazugehörige Coaching war extrem wertvoll. Ich konnte gezielte Herausforderungen des Alltages besprechen und Fragen aus den einzelnen Kursblöcken klären.

Was sind die Stärken dieser Weiterbildung, wo sehen Sie Schwächen?

Die Weiterbildung ist extrem praxisbezogen. Jedes Gruppenmitglied kann sich einbringen. Dieser Austausch wird sehr gefördert und ist wertvoll. Man kann voneinander profitieren und sich gegenseitig helfen weiterzukommen. Das Coaching ist eine weitere Stärke, da es für das persönliche Vorwärtskommen hilfreich ist.
Schwächen kann ich keine benennen.

Was nehmen Sie mit für Ihren Arbeitsalltag?

Ich habe während der Weiterbildung einen grossen Rucksack mit praktischen Hilfsmitteln, theoretischen Inputs und wertvollen Erfahrungen gesammelt. Dieser gefüllte Rucksack wird mir in meinem Arbeitsalltag viel bringen. Zusätzlich nehme ich viele neue Kontakte, einen regen Austausch und neugewonnenes Wissen mit.

Welchen Rat würden Sie einem guten Freund geben, der die Weiterbildung auch absolvieren will. Auf was soll dieser achten?

Nutz jeden Kurstag, um dich weiterzubilden und profitiere von Anfang an vom Austausch mit den anderen Kursteilnehmern und den sehr kompetenten Lehrpersonen.

<- Zurück zu Übersicht